04 Mai

COVID-19: Einzuhaltende Sicherheitsmaßnahmen bei der Nachschulung

Welche Sicherheitsmaßnahmen das KFV zur Reduzierung des Ansteckungsrisikos während der Corona-Krise ergreift.

Icon COVID

Einzuhaltende Sicherheitsmaßnahmen für Teilnehmer von Nachschulungen und verkehrspsychologischen Untersuchungen

Die Gesundheit unserer Kunden liegt uns am Herzen. Deshalb sind bei der Teilnahme an Nachschulungen und verkehrspsychologischen Untersuchungen die folgenden Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten:

1. Mund-Nasen-Schutz verwenden

Bitte bringen Sie Ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz zur Nachschulung und zur verkehrspsychologischen Untersuchung mit. Eine Teilnahme an unserem Angebot ist ausschließlich mit Maske möglich!

2. Mund-Nasen-Schutz nur an den Bändern berühren

Nur durch die richtige Handhabung des Mund-Nasen-Schutzes kann das Ansteckungsrisiko minimiert werden. Bitte berühren Sie die Maske nur an den Bändern und nicht die Maske selbst. Denken Sie auch daran, die Maske nach dem Tragen entsprechend zu Reinigen.

3. Ausreichend Abstand halten

In unseren Räumlichkeiten sorgen wir dafür, dass zwischen den Teilnehmern ein Mindestabstand von einem Meter eingehalten wird. Bitte sorgen Sie auf dem Weg zu unserem Standort und auch während der Pausen dafür, dass Sie auch dort diesen Mindestabstand nicht unterschreiten.

4. Regelmäßiges Händewaschen

Bitte denken Sie daran, sich regelmäßig die Hände zu waschen, vor allem dann, wenn Sie Oberflächen – wie Türgriffe, Lichtschalter, Handläufe, Aufzugknöpfe etc. – berührt haben.

5. Husten / Niesen nur in Armbeuge

Wenn Sie husten oder niesen müssen, achten Sie darauf, dies nur in die Armbeuge zu tun. Husten oder Niesen in die Handflächen sollte vermieden werden.

6. Händeschütteln vermeiden

Wir sind nicht unfreundlich, sondern umsichtig und verzichten daher auf das Händeschütteln bei Begrüßung und/oder Verabschiedung. Im Sinne der Gesundheit schenken wir uns stattdessen ein freundliches Lächeln!

Weitere wichtige Hinweise für die Teilnahme an Nachschulungen und verkehrspsychologischen Untersuchungen

Bei Symptomen wie Fieber, Husten, Atembeschwerden oder Kurzatmigkeit bleiben Sie bitte zu Hause und informieren Sie uns telefonisch unter der Rufnummer 05 77 0 77-7 oder per E-Mail unter fuehrerscheinweg@kfv.at. Wir vereinbaren gerne einen neuen Termin mit Ihnen!

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, steht Ihnen unser Service Center gerne zur Verfügung.

BLEIBEN SIE GESUND!

Bescheid hochladen